…

108 Sonnengrüße
zur Sommersonnenwende

Charity-Veranstaltung mit Silke Salfeld-Wilke und Judith Wagner

#Der gesamte Erlös geht an die Nothilfe für Kinder aus der Ukraine von UNICEF
#  Eine Meditation in Bewegung, ein Ritual der Verbundenheit

SONNTAG, 19. JUNI . 16 – 18 UHR

Stets zu den Sonnenwenden findet hier das Ritual der 108 Sonnengrüße statt, ganz im Sinne der vier unermesslichen Qualitäten des Buddhismus (Liebe, Mitgefühl, Mit-Freude, Gleichmut).
Diese Qualitäten stehen nicht nur auf uns selbst bezogen im Fokus, denn wir schenken unsere Energie und den Veranstaltungserlös immer karitativen Projekten.

Diese meditative Praxis ermöglichen Visionsarbeit. Daher verbindet man dieses Ritual mit einer Widmung, einer Intention, welche dir einen gedanklichen Anker schenkt und dich zunehmend durch die Bewegungen trägt; ebenso wie die Stimme Silke Salfelds und natürlich das motivierende Spendenziel.

Es ist nicht entscheidend, ob Du eine sanftere Variante der Sonnengrüße wählst oder auch einmal pausierst. Viel wichtiger ist, dass Du mit deiner Energie dabei bist und das Gesamte mitträgst, die Einheit von Atem und Bewegung bewusst erlebst.
Belohnt wird du mit einem Gefühl innerer Ruhe, Zufriedenheit und Glückseligkeit, welches wir abschließend bei sanftem Ausdehnen und einer wohltuenden Entspannung genießen.

  • Bitte melde dich verbindlich im Studio, oder via Mail / Tel. an. mail@present-yoga.de
  • Spenden ab 01. Juni direkt an: PayPal.Me/presentYOGA
    Barzahlungen werden von mir an den Spendenpool weitergeleitet.
  • Bitte bringe deine Matte, ein kleines Handtuch und etwas zu Trinken für dich mit.
  • Bei  weiteren Fragen kontaktiere mich einfach via Mail / Tel.
  • Veranstaltungsflyer

„Mögen alle fühlenden Wesen Glück und die Ursache des Glücks besitzen,
Mögen alle fühlenden Wesen von Leiden und der Ursache des Leides getrennt sein,
Mögen alle fühlenden Wesen niemals von der Freude die frei ist von Leiden getrennt sein,
Mögen alle fühlenden Wesen in Gleichmut verweilen, der frei ist von Anhaftung und Ablehnung.“
~Brahmaviharas~

 __________________________________________

108 ist eine Zahl, die – nicht nur im Yoga –  eine sehr symbolische Bedeutung hat.

  • Sie steht für die Vollendung eines Zyklus. Eine Mala hat 108 Perlen, man spricht von 108 Energiepunkten in unserem Körper, in vielen Kulturen ist 108 eine Glückszahl, Surya – der Sonne- und verschiedenen hinduistischen Gottheiten wurden 108 Namen gewidmet etc.
  • 108  ergiebt die Multiplikation der magischen Zahlen 9 und 12.
    Die Neun gilt als Zahl der Vollkommenheit, da sie dreimal die in vielen Kulturen als »göttlich« angesehene Zahl 3 enthält. Die  Zwölf liegt vielen Systemen zugrunde: Tierkreiszeichen, Zeitmessung, Jünger Christi, Satz des Pythagoras etc.
  • Das Ritual der 108 Sonnengrüße hilft uns, die zweite Stufe des Yogaweges ‚Niyama‘ (Verhaltensrichtilinen, Selbstdisziplin) in all ihren Aspekte zu erleben, wie z.B. die innere und äußere Reinigung (Saucha), oder das Selbststudium (Svadhyaya) – weiterehin Zufriedenheit (Santosha);  Hitze, Anstrengung, Disziplin (Tapas);  Hingabe an das Göttliche (Ishvarapranidhana).